Buchpremiere in der Dorotheenstädtischen Buchhandlung

Am 5. Mai 2009 ist Unschuldsengel erschienen. Die offizielle Buchpremiere ist am 12. Juni 2009.

Grafik

Mittlerweile ist die dritte Staffel um den von Horst Bosetzky (-ky) erschaffenen Kommissar Hermann Kappe erschienen:

1922: Peter Brock - Das schöne Fräulein Li 1924: Wolfgang Brenner - Stinnes ist tot 1926: Petra A. Bauer - Unschuldsengel

Buchpremiere mit Petra A. Bauer und Peter Brock Die Autoren stellen Band sieben und neun der Kappe-Reihe vor.

Freitag, 12. Juni
Beginn: 20:00 Uhr Dorotheenstädtische Buchhandlung Turmstr. 5
10559 Berlin

Eintritt 3,- Euro

Unschuldsengel. Ein historischer Krimi in der Reihe Es geschah in Berlin ... von Petra A. Bauer
Jaron Verlag, 2009
TB, 208 Seiten
€ 7.95
ISBN: 3897736020

Mina Kowalewski versucht anno 1926 ihr Glück in Berlin. Kommissar Kappe hat derweil mit einem Serienmörder zu tun, der Mädchen mit einem Seidenschal fesselt und anschließend bestialisch ermordet.

Unterm Strich ist "Unschuldsengel" daher nicht nur ein von der ersten bis zur letzten Seite ein Pageturner, sondern ein gelungenes Sittengemälde. Krimi-Forum

Staffel 1:

1910: Horst Bosetzky - Kappe und die verkohlte Leiche 1912: Sybil Volks - Café Größenwahn 1914: Jan Eik - Der Ehrenmord

Staffel 2:

1916: Horst Bosetzky / Jan Eik - Nach Verdun 1918: Iris Leister - Novembertod 1920: Horst Bosetzky - Der Lustmörder

» » Dritter Band der ‘Girls-in-Love’-Reihe im Herbst!

« « Interview mit Petra A. Bauer in der Kulturbeilage des SPIEGEL




Kommentieren in diesem Channel-Eintrag nicht möglich

  • Mittwoch, 18. März 2020 | IN EIGENER SACHE | LEBEN | LIFESTYLE
    Mein Corona-Tagebuch - Teil 2
    Ich habe das hier aufgeschrieben, weil ich es nicht vergessen möchte. Kann Spuren von Polemik und Mimimi enthalten.
  • Sonntag, 15. März 2020 | IN EIGENER SACHE | LEBEN | LIFESTYLE
    Freitag der Dreizehnte - Mein Corona-Tagebuch, Teil 1
    Ich habe das hier aufgeschrieben, weil ich es nicht vergessen möchte. Kann Spuren von Polemik enthalten.
  • Montag, 24. Februar 2020 | AUTORIN | BÜCHER | Tipps für Autoren
    Ideenfindung auf der Sechserbrücke
    Ich stehe heute mal auf der SECHSERBRÜCKE, die einen kurzen Auftritt in meinem Berlin-Krimi UNSCHULDSENGEL hat.
  • Montag, 10. Februar 2020 | AUTORIN | LEBEN | SCHREIBEN & VERÖFFENTLICHEN
    Langsam zu arbeiten ist besser, als gar nicht voranzukommen.
    Schnecke ist mein 5. Vorname.* Ich habe mich echt ewig darüber geärgert, dass ich überall so langsam bin. Im Sport sowieso, aber auch im täglichen Leben und im Business. Nehmen wir einmal das Beispiel Schreiben:  *Es stehen tatsächlich vier Vornamen in meinem Personalausweis.
  • Mittwoch, 18. Dezember 2019 | AUTORIN | SCHREIBEN & VERÖFFENTLICHEN | Tipps für Autoren
    “Ich schreibe, weil ich wissen will, wie es weitergeht.”
    Dieses Zitat stammt von mir. Und zwar von heute Morgen. Ich bin ja schon häufig interviewt worden (nun schon länger nicht mehr - logisch, weil ich in den letzten Jahren nichts Brandneues mehr veröffentlicht habe) und vorhin unter der Dusche hatte ich plötzlich diesen Satz im Kopf.  Ein bisschen fühlte ich mich wie bei Jeopardy!, weil mir erst danach einfiel, dass es die Antwort auf eine der Fragen ist, die mir besonders häufig gestellt wurde: "Warum schreiben